Welt und Wahrnehmung …

Wie wir in Zukunft leben werden wissen wir nicht.

Doch wir haben heute einen sehr großen Einfluss auf unsere Um- und Mitwelt.

Rund 7,5 Milliarden Menschen haben bei der heutigen Lebensweise einen Bedarf an Ressourcen, der viel höher ist als das was unser Planet Erde leisten kann.

Unser Zeitalter wird daher auch wissenschaftlich als das Zeitalter des Menschen (Anthropozän) bezeichnet.

Grenzenloses Wachstum gibt es nicht.

Ein ″Weiter so″ führt ökologisch und damit auch sozial in eine Sackgasse ohne Wendemöglichkeit.

Das wollen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nicht.

Wir wollen eine zukunftsfähige, freie und vielfältige Gesellschaft!

Vor diesem Hintergrund schauen wir in die Zukunft und wissen, dass es so nicht weitergehen kann.

Dies steht hinter dem Begriff ″Nachhaltigkeit″.

Die Einen nennen es Bewahrung der Schöpfung, andere nennen es Biodiversitätsstrategie, wieder andere sehen darin einfach nur vernunftgeleitetes Handeln, Eigeninteresse der Menschheit oder praktische Menschlichkeit.

Daran orientiert sich unser Handeln.

Denn ohne den Erhalt und den respektvollen mit der natürlichen, belebten und unbelebten Welt gibt es auch kein Leben in Frieden und Freiheit.

GRÜNES Licht für die Zukunft ist GRÜNES Engagement. Im privaten, im beruflichen und besonders im politischen Leben. Über die Gemeinden, den Kreis Höxter und das Land NRW hinaus.

Hier geht es zum NRW-Wahlprogramm.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld